Warum hier grad so wenig auf dem Blog passiert…

 

Warum hier grad so wenig auf dem Blog passiert…

 

Hallo zusammen,

im Moment passiert nicht soviel auf meinem Blog. 
Gestern schrieb mich jemand an, ob ich nun auch eine “Kreative Pause” einlegen würde, weil das zur Zeit mehrere Blogger tun würden. 

Dem ist aber nicht so. Mir fehlt in diesen Wochen schlichtweg die Zeit, um neue Beiträge zu schreiben. 
Dabei habe ich aktuell 8 Berichte in der Warteschleife….

Grund für die kleine Pause ist ein sehr schöner Grund. In meinem Jahresrückblick habe ich es bereits geschrieben:

Mein Freund zieht mit seinem Sohn zu uns.

Glücklicherweise habe ich eine große Wohnung über 2 Etagen, wobei wir die 2. Etage bis dato nur als Spielzimmer und Büro genutzt haben. 
Jetzt sind es nach viel Umbauerrei, Umräumerrei und Möbelaufbauerrei Kinderzimmer geworden, insgesamt 4 in der Wohnung verteilt auf beide Etagen – damit jedes Kind sein eigenes Reich und einen Rückzugsort hat. 
Jedes Kind durfte sein Zimmer mitgestalten, wir konnten fast alle Wünsche berücksichtigen. 
Fast alle, weil wir eine Seilbahn aus dem Fenster zu einem leider nicht vorhandenen Baumhaus bei aller Liebe einfach nicht umsetzten konnten! 

Das Badezimmer und unser Schlafzimmer wurden umgestaltet. Es ist erstaunlich, wie ein paar neue Schränke / Kommoden / Regale einen Raum positiv verändern können. 
Auch die Küche haben wir etwas abgeändert. Nur Kleinigkeiten – und doch wirkt es anders.
Ausserdem wir haben es sogar geschafft, seine Wohnzimmermöbel in meinem Wohnzimmer so zu integrieren, dass es trotz des absoluten Stilmixes viel besser und geräumiger aussieht als vorher. 

Die ganzen Veränderungen in (noch) ‘meiner’ Wohnung führten dazu, dass ich nun auch irgendwie das Gefühl habe, in eine neue Wohnung gezogen zu sein.  
Und das finde ich perfekt für einen Neuanfang! 

Und nun sitze ich hier am Laptop, inmitten vieler Umzugskisten und dem absoluten Chaos. Die vollen Kisten werde ich gleich noch weiter ausräumen und in die leeren Kartons sind bereits die Katzen eingezogen.Und mein Freund? Verbringt seinen letzten Abend in seiner inzwischen fast leer geräumten Wohnung.

Zwei Haushalte zusammenführen hat übrigens einen super Vorteil: Wir haben nun für fast alle Elektrogeräte aus dem Haushalt ein Ersatzgerät auf dem Dachboden  

 

Mein Sohn hat jeden Morgen, wenn ich ihn geweckt habe, freudestrahlend erzählt, wie viele Tage es nur noch dauert, bis die beiden endlich zu uns ziehen. 

.

Und morgen ist es soweit. Endlich!

Dies ist also mein letzter Abend als Alleinerziehende Mutter.

Ab morgen habe ich nach 3 Jahren endlich wieder jemanden dauerhaft an meiner Seite.

 

.

Ab morgen startet das große Abenteuer Patchworkfamilie mit 4 Kindern!

 

Und wenn der Umzug bzw der Einzug geschafft ist, dann gehts auch hier wieder weiter!

Unser Urlaubsziel für unseren Sommerurlaub 2019 steht inzwischen übrigens auch bereits fest. Nix Großes, sondern 8 Tage Entspannung pur.

Darüber schreibe ich aber ein anderes mal!