.

.

Hallo zusammen,

.

heute gibt es wieder einmal einen Tipp aus meiner Heimatregion.

Gestern habe ich zusammen mit meinen Kindern unseren Weihnachtsbaum gekauft.

Seit einigen Jahren fahren wir dafür immer nach Riesenbeck – und da dort auch etwas für einen guten Zweck getan wird, habe ich mir überlegt, dazu einen kleinen Blogbeitrag zu schreiben.

Seit über 30 Jahren produziert und verkauft Familie Everwand aus 48477 Riesenbeck inzwischen Weihnachtsbäume. Neben den klassischen Sorten wie die Normanntanne gibt es hier auch besondere Sorten wie zum Beispiel die leicht nach Orange duftende Coloradotanne.

Auf rund 30 000 Quadratmeter Fläche stehen ca 15 000 Bäume in den verschiedensten Größen.

Wer möchte, kann schon im September / Oktober zur Familie Everwand fahren, um sich einen Weihnachtsbaum auszusuchen, welcher dann aber natürlich noch bis kurz vor Weihnachten weiterwachsen darf und erst dann von den Besitzern abgeholt wird.

 

Lage:

.

.

Website der Familie: http://riesenbecker-weihnachtsbaeume.de/

Und auch bei Facebook sind sie vertreten:  https://www.facebook.com/RiesenbeckerWeihnachtsbaeume/

.

.

.

 

Als wir gestern dort ankamen, begann es leider zu regnen, aus dem Grund habe ich nur mit meiner kleinen Kamera Fotos machen können, daher ist die Quali leider nicht ganz so gut.

 

20161210-20161210-img_3133

.

.

Erste Aufgabe: Welchen Baum nehmen wir überhaupt?

 

Er sollte nicht pieksen, damit die Kinder beim Baum schmücken helfen können – und nicht allzu groß sein, denn so ein riesiges Wohnzimmer habe ich leider nicht.

 

20161210-20161210-img_3131

 

 

Die Auswahl ist riesig – und so dauerte es eine Weile, bis wir einen passenden Baum gefunden hatten.

 

Als er endlich gefunden wurde, kam ein Helfer der Familie Everwand mit der Säge und unser Marc durfte beim sägen mithelfen. Mit Eifer war er dabei und hinterher ganz stolz, dass er unseren Weihnachtsbaum “alleine” abgesägt hat

20161210-20161210-img_3139

 

Nina machte mit ihrem Handy fleissig Erinnerungsfotos

20161210-20161210-img_3154

Marc ganz stolz!

 

Jana durfte dann die untersten Zweige abknipsen

20161210-20161210-img_3182

 

20161210-20161210-img_3180

 

Und dann wurde der Baum zum einnetzten getragen – die Kinder wollten ihn unbedingt selber tragen, vor allem Marc war ganz glücklich, schließlich war er jetzt ein richtiger Baum-Absäger !

20161210-20161210-img_3190

 

20161210-20161210-img_3200

 

Und auch beim einnetzten halfen die Kinder begeistert mit

 

20161210-20161210-img_3217

20161210-20161210-img_3233

…. und ab ins Auto!

 

Hinweis:

Wer seinen Baum nicht selber sägen möchte – es stehen am Eingangsbereich immer frisch gesägte Bäume zur Auswahl bereit, bis zu 2,50 m hoch, aber es gibt auch viele kleinere Bäume, die Auswahl ist wirklich groß.

 

Es gibt direkt am Eingang einen kleinen Stand, hier bekommt man heißen Glühwein oder alkoholfreien Weihnachtspunsch, ausserdem Nüsse aus dem Garten der Familie und Spekulatius, welche man dann am kleinen Lagerfeuer essen kann.

.

.

Was ich besonders toll finde:

Für Glühwein und Co nimmt die Familie kein Geld – aber es stehen zwei Sparschweine am Stand – es werden Spenden für das Haus Hannah gesammelt.

.

.

.

20161210-20161210-img_3270

 

Haus Hannah ist ein Hospiz in Emsdetten.

Aus dem eigenen Bekanntenkreis weiß ich, wie menschlich,familiär und liebevoll dort mit den Patienten und auch den Angehörigen umgegangen wird, ausserdem wird das Personal dort sehr gut ausgebildet –  daher spenden wir immer gerne für diesen guten Zweck.

.

.

.

Alkoholfreier Kinder-Weihnachtspunsch, schön heiß – und am besten schmeckt er direkt am knisternden Lagerfeuer

20161210-20161210-img_3261

20161210-20161210-img_3244

 

Uns gefällt die familiäre Athmosphäre bei Familie Everwand – man bekommt immer eine kompetente Beratung und die Bäume halten sich sehr lange.

Für die Kinder war es wieder ein Highlight, unseren Baum selber sägen zu dürfen.

.

.

Und nach einem erfolgreichen Weihnachtsbaumkauf noch ganz in Ruhe einen Becher Glühwein zu trinken ist jedes Jahr eine schöne Einstimmung auf die bevorstehende Weihnachtszeit.

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

%d Bloggern gefällt das: