Falls ihr euch wundert und schon nach irgendwelchen verloren gegangenen Beiträgen sucht:
Ich beschreibe nicht jeden Tag, denn es gab auch durchaus mal Tage, an denen haben wir nichts gemacht, ausser am Strand sitzen / laufen / Muscheln sammeln …

… so wie an diesem Tag …. einfach ein entspannter Tag am Strand  – bis die Sonne im Meer versunken ist

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (236) 

Ein Wattwurm

Marc und Nina haben mit Alex eine Sandburg gebaut, Jana rannte immer wieder zum Wasser, sammelte Muscheln und setzte kleine Muscheln aufs Wasser

 

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (234)

Die fertige Sandburg:

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (232)

Wenige Stunden später verschwand dieses Kunstbauwerk in der Flut ….

 

 

….. und dann ging die Sonne auch schon unter ….

 

 

 

 

Das Wetter in der Bretagne wird stark vom Golfstrom geprägt. Im Winter geht es selten unter 0 Grad, im Sommer gibt es selten Hitzewelle, es ist oft windig und regnet viel.

Unsere Kinder haben jeden Tag im Internet den Wetterbericht angeschaut und dieser versprach einen richtig sonnigen Sommertag – dem fieberten unsere Kinder dann ganze drei Tage entgegen und hofften, dass sich die Prognose nicht ändert …..

….. und dann war es soweit und es ging es an den Strand. Mit Badeklamotten!

Die hartgesottenen Bretonen baden übrigens irgendwie bei Wind und Wetter ….. selbst deren Kinder.

 

 Das Meer sieht an einem warmigen sonnigen Sommertag so schön aus, diese Farben …. herrlich 🙂

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (246)

 2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (248)

So richtig zum baden war das Meer dann aber doch zu kalt. Aber im Badeanzug / Badehose mit den Füßen durchs Wasser rennen oder sich die Wellen um die Füße spülen lassen ging sehr gut und unsere Kinder hatten richtig viel Spaß am und im Wasser.

 

 

Ja, wir sind wirklich in der Bretagne

 

 

 

 Die Flut kam in kleinen und größeren Wellen 😉

 

 



Der Ort Brignogan-Plage

An einem anderen Tag schauten wir uns den Ortskern von Brignogan-Plage an.
Es gibt eine sehr lange Strasse, welche in den Ort hinein und durch den Ort führt – an dieser Strasse ist auch die Pension unserer Verwalterin vom Ferienhaus.

 Die Kirche des Ortes

 

Weiter ging es zu der Bucht

 Diese Bucht heisst “Hafen von Pontusval” und war früher auch der Hafen von Lesneven, wo vor allem Getreide gehandelt wurde. 1904 entstand die Eisenbahnstrecke, welche u.a. Brignogan-Plage mit Lesneven verband.

 



 

 




Das gute Wetter der ersten Woche verabschiedete sich leider …..

….. für eine Wasserschlacht im Garten reichte es aber trotzdem noch. Platz war ja genug da 🙂 
“ALLE GEGEN PAPAAAAAA!”

 …. ups, Jana hat eine Ladung Wasser abbekommen ^^

 

 Unwetter ….. über dem Meer gewitterte es ordentlich

 

 … und auch der Himmel über uns bezog sich bedrohlich ….

 …..  war dann aber harmlos.

 

 

 

Wieso ist es so still im Garten?! Und wo sind die Kinder geblieben? Vor 10 Sekunden waren sie doch noch da ……

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (273)

…… ahja, ….. meditieren in eine der vielen geschützten Ecken. ….. ok. ….. ähm, moment …. meditieren?! Unsere Kinder ……. okeeeeeeeeee  ….. 

 

 

 Die Wolken versprachen einen schönen Sonnenuntergang 🙂

 

 




 2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (278)

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (279)

Der Strand an unserem Ferienhaus



 Fahrt nach Portsall.

Ca 40 km von unserem Ferienhaus liegt der Ort Portsall.

(Auf der Karte links oben)

Bretagne-Orte
StepMapBretagne-Orte


Am 16. März 1978 kenterte vor den Klippen des Ortes der Öltanker Amoco Cadiz, unfassbare 223.000 Tonnen Öl liefen in das Meer und verursachen eine unvorstellbare Umweltkatastrophe. 360 Km der Küste wurde vom Öl verseucht, Fischer verloren ihre Lebensgrundlage, unzählige Tiere verendeten jämmerlich im Ölschlamm – selbst Jahrzehnte nach dem Unglück spürt man die Folgen noch immer.
Bei extremen Niedrigwasser kann man das Wrack der Amoco Cadiz sehen.

In Portsall gedenkt man dieser Katastrophe, es gibt im Hafen ein kleines Museum und um die Größe des Tankers anschaulich darzustellen, liegt einer der Anker im Hafen.

Es war längst nicht das einzige Öl-Unglück, welches diese Gegend heimgesucht hat.

Portsall

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (281)

 

Soooooo viele Schiffchen

 2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (282)

 Das Denkmal

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (283)

 Habe unsere Kinder mal auf den Anker gesetzt, um die Größe besser darzustellen

 2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (284)

 

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (285)

 

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (286)

 

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (287)

 

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (288)

 

Wir fuhren die Küste entlang Richtung Süden

 

 2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (293)

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (294)

Die Fahrt entlang der Küstenstrasse bot so viele traumhafte Ausblicke auf die bretonische Küste

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (295)

  (Die Fotos entstanden während der Fahrt, habe meine Kamera aus dem Fenster gehalten und versucht, die Motive einzufangen )

 

 

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (298)

 

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (300)

Noch ein kleines Schiffswrack

 

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (302) 

Der Tag endet mit einem schönen Sonnenuntergang

 Rechts und links neben der Sonne gab es Nebensonnen, sie entstehen, wenn das Sonnenlicht an durch kleine Eiskristalle in den Wolken gebrochen wird.

 

 

2015-07-Urlaub-Bretagne-BLOG (310) 

 

 

 


 

 

 -> ……. hier gehts weiter

 


 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: